Dienstag, 21. August 2012

Wer braucht schon Zucker, wenn man Stevia hat

Wenn man sich gesund ernähren möchte, aber gleichzeitig eine Leidenschaft für Backen und Süßspeisen hat, dann liegt der Gedanke nah sich nach einer Alternative für Zucker umzusehen.
Mittlerweile gibt es da ja ziemlich viele Produkte und ich durfte eine schon recht bekannte Variante testen.
Es handelt sich um Stevia.

Stevia rebaudiana ist eine in Südamerika beheimatete Pflanze. In den Blättern sind süße Komponenten, so genannte Steviolglykoside, enthalten, die der Stevia Pflanze eine intensive Süßkraft verleihen. Stevia wird von den Guarani- und Mato-Grosso-Indianer in Paraguay schon seit Jahrhunderten zur Süßung von Getränken und Lebensmitteln und sogar als Heilmittel angebaut und verwendet.

Stevia kann man mittlerweile ganz einfach kaufen, zum Beispiel auf der Internetseite steviakaufen.com.
Hier findet man viele Informationen rund um Stevia und natürlich einen Shop, wo man alle Steviaprodukte schnell und einfach kaufen kann. Sehr hilfreich finde ich die Fragen und Antworten Seite, denn hier findet man die wichtigsten Fakten zusammen gefasst.

Ich habe ein kleines Fläschchen Stevia flüssig erhalten zum Testen erhalten.

Stevia flüssig kann universell eingesetzt werden. Man kann damit zum Beispiel kalte und heiße Getränke süßen oder Süßspeisen verfeinern. Gleichzeitig kann es auch für Obstspeisen oder zum Backen sowie Kochen verwendet werden.
Dabei ersetzen 2-3 Tropfen Stevia Flüssig 1 Würfelzucker.

Zum Backen würde ich aufgrund der Konsistenz eher das Stevia Pulver benutzen, allerdings hab ich doch einige Möglichkeiten gefunden um Stevia auch in flüssiger Form zum Einsatz zu bringen. Ihr könnt so einfach euren Naturjoghurt süßen ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Außerdem könnt ihr die flüssige Variante auch für Pfannkuchen verwenden und neben allen Getränken (Smoothies schmcken super) gibt es sicherlich noch zahlreiche andere Möglichkeiten.
Viele weitere Rezeptideen zu Stevia findet ihr auf der Seite www.steviarezepte.org

Ich habe oft gehört, dass Stevia leicht bitter schmeckt, das konnte ich bei meinem Produkt allerdings nicht feststellen.

Probiert Stevia doch einfach mal aus, denn eins ist sicher: schaden kann es nicht!

Kommentare:

  1. ich bleib doch lieber beim richtigen zucker :P gglg!

    AntwortenLöschen
  2. aber nur weil ich zucker so gerne mag :)

    AntwortenLöschen
  3. Um meinen Tee zu süßen nehme ich auch gerne Stevia. Für Kuchen und so weiterhin Zucker... ist mir lieber.

    AntwortenLöschen