Montag, 9. Mai 2011

Scream 4 - empfehlenswert!!!

Gestern war es endlich mal wieder so weit! Kino!!! Ich liebe Kinobesuche und besonders, wenn es nicht so extrem voll ist und die Leute sich ordentlich benehmen. Das war gestern der Fall. Ich war mit dem Mann im UCI in Potsdam und wir freuten uns sehr, dass wir endlich mal Lust auf einen Film hatten. Wir haben noch etliche Gutscheine, aber irgendwie hat uns in letzter Zeit nichts gereizt. Als großer Fan des Horror-Genres war der Film ein Muss. Außerdem kann man sagen, dass ich mit den Scream-Filmen "groß" geworden bin. Ich gebe zu, dass Teil 2+3 nicht unbedingt die besten Filme waren, aber ich hab auch schon Schlechtere gesehen ;)
 Für mich gabs diesmal weder Popcorn noch Nachos, da mir am Freitag mein Lippenbändchen durchgeschnitten wurde, was noch viel schlimmer ist als es klingt. Dafür holte ich mir 2 Kugeln Eis und zwar das beste Eis der Welt: Ben & Jerry`s  ♥ Das hatte ich dann schon aufgegessen als der Film anfing (wär ja sonst geschmolzen), aber es war ein sehr guter Ersatz für die sonstigen Naschereien ;)

Nun zu Film (natürlich ohne zu spoilern): 


Inhalt von Filmstarts: Es ist Jahre her, dass Sidney (Neve Campbell) zuletzt in Woodsboro war. Ihre traumatischen Erlebnisse hat sie inzwischen als erfolgreiche Autorin in Buchform verarbeitet. Die Lesereise zu ihrem neuesten Buch führt sie an den Ort zurück, erwartet wird sie unter anderem von Ex-Sheriff Dewey (David Arquette) und Journalistin Gale (Courteney Cox), die inzwischen verheiratet sind. Doch just zu dieser Zeit steht auch das Jubiläum der damaligen Morde an - und erneut tötet jemand unter dem schwarzen Gewand und der weißen Geistermaske mehrere Menschen in Woodsboro. Aber die Horrorfilmregeln sind nicht mehr dieselben wie damals - es gibt neue Opfer, neue Ziele, neue Schreie! Der Mörder lehnt seine Taten nun an "Stab" an, der Film, in dem die erste Mordserie verarbeitet worden war. Er macht es seinen Opfern aber nicht so einfach. Wenn die alten Bekannten die Identität des seine lüften und ihn aufhalten wollen, müssen sie die Regeln der Horrorfilmkonventionen des 21. Jahrhunderts beherzigen...

Filmstarts vergibt 3,5 von 5 Sternen (was für das Genre doch erstaunlich gut ist)


Mein Fazit: Ich fand den Film toll! Der Anfang war richtig gut!!! Der Film war gar nicht langweilig und die Spannung war zwar nicht extrem, aber wurde andauernd gehalten. Es gab sogar sehr viele Szenen, die einfach nur lustig waren (vll hab ich da aber auch n eigenartigen Humor). Gruslig fand ichs nicht, aber 1-2 Erschreckmomente, die hauptsächlich durch Sound erreicht werden, gab es dennoch. Außerdem floss für so einen Film erstaunlich viel Blut, was ich als sehr positiv bewerte!
Kritikpunkte: Die schauspielerische Leistung "des Mörders" war mehr schlecht als recht. Aber die Aufdeckung  war schon ziemlich gut. Wenn man mit dem Genre vertraut ist, weiß man ja oft schon wer der Mörder ist, weil man sich in die Filmemacher hineinversetzen kann, aber obwohl mein Tipp zum Teil richtig war gab es ne kleine Überraschung :)
Außerdem hatte der Film noch eine Art Message, die die Facebook-Generation negativ bewertet. Das fand ich ziemlich blöd und überflüssig, auch wenn ich der Kritik schon zustimmen würde. Kam aber total dämlich rüber. Zum Glück tat das nicht viel zur Sache, von daher hinnehmbar.
Zitat aus der Inhaltsangabe von oben: "Wenn die alten Bekannten die Identität des seine lüften und ihn aufhalten wollen, müssen sie die Regeln der Horrorfilmkonventionen des 21. Jahrhunderts beherzigen"
So ein Quatsch. Den selben Mist gab es auch in den anderen Teilen schon...hat auch nicht viel Bedeutung, denn generell ist der Inhalt doch eh immer der Gleiche...das einzig Wichtige ist wer der Mörder ist und wie dies umgesetzt wird. Der Rest ist Nebensache...und so richtige Ansätze zur Identifizierung des Mörders haben die "Opfer" dadurch auch nicht gefunden.
Ich hab mich aber sehr gefreut, dass die Besetzung der Hauptrollen gleich geblieben ist. Und auch die Charaktere haben sich nicht verändert. Ich hatte bei dem Film sehr viel Spaß und werde ihn mir sicher irgendwann nochmal auf DVD angucken.


Habt ihr den Film schon gesehen? Was haltet ihr von Horrorfilmen?

Kommentare:

  1. Hallo Highdef, habe den Film noch nicht im Kino gesehen. Ich gucke zwar gerne Horrorfilme aber die letzten Scream Teile haben mich etwas enttäuscht. Irgendwie ist es doch immer das gleiche Patentrezept, geschmückt mit Klischees (facebook community etc). Ich denke ich warte noch, bis ich ihn auf DVD sehen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin ja kein wirklicher Fan von Horrorfilmen...Scream 1 hab ich gesehn, den Rest dann aber nich..bin ja eh selten im Kino..warte ich lieber, bis das mal im TV kommt. Aber warum wurde dir dein Lippenbändchen gekappt?

    AntwortenLöschen