Sonntag, 16. Januar 2011

Waschtag für meine Lieblinge - diemal mit DaVinci Pinselseife!!!!

Es ist mal wieder Zeit...die Kleinen sind schmutzig und wollen ordentlich gewaschen werden. Ich reinige meine Pinsel zwischendurch auch gern mit flüssigem Pinselreiniger. Ich benutze abwechselnd einen Pinselreiniger von Fantasia (online gekauft bei Douglas) und meinen selbstgemachten Pinselreiniger. Hier könnt ihr nochmal nachlesen wie ich das gemacht habe.
Meine Produkte zur Pinselreinigung
Die Reinigung mit den Sprayflaschen ist jedoch nur als Zwischenreinigung zu betrachten. Sie ersetzt keine Tiefenreinigung. Diese sollte man aber regelmäßig durchführen. In welchen Abständen sie erfolgen sollte kann man nicht allgemeingültig festlegen. Das hängt natürlich von der Beanspruchung der Pinsel ab und welche Produkte man benutzt.
Wenn man viel mit Flüssigfoundation arbeitet muss diese Tiefenreinigung meiner Meinung nach recht häufig erfolgen. Ich hab da auch keine Regel, sondern seh meinen Pinseln irgendwie an wann sie es nötig haben.
Früher hab ich meinen Pinsel immer mit Babyshampoo gereinigt. Das war eigentlich ganz okay, aber bei Dshini hab ich mir die DaVinci Pinselseife erarbeitet. Heute hab ich sie nun zum ersten Mal getestet.
die dreckigen Pinsel befinden sich im mittleren Behälter und ein paar Kleinere in der Koala-Dose
Zuerst nehme ich alle dreckigen Pinsel und lege sie in greifbare Nähe. Dann feuchte ich den ersten Pinsel an, streiche über die Pinselseife und arbeite die Seife dann mit der Hand ein.
Bei rundgebundenen Pinseln kreise ich generell über die Handfläche und bei flachen Pinseln mache ich nur gerade Bewegungen (also von link nach rechts und zurück oder von oben nach unten und zurück). Dann drücke ich die Seife ganz vorsichtig aus und lege den Pinsel zur Seite. Die Pinsel dürfen nicht gestellt werden, da sonst Flüssigkeit in den Schaft laufen kann und der Pinsel deshalb beschädigt werden könnte. Dann folgen die restlichen Pinsel.
Der nächste Schritt ist für mich der Nervigste. Die Pinsel müssen ausgewaschen werden.
Um Wasser zu sparen kann man ein wenig warmes Wasser ins Waschbecken laufen lassen und "stöpseln". Dann eine Hand ins Wasser legen und den Pinsel über die Hand streichen/kreisen. Vorsicht - der Schaft sollte nicht ins Wasser getaucht werden!
Bisher hat das leider immer ewig gedauert, da ich ganz genau darauf geachtet habe, dass keine Seifenrückstände mehr im Pinsel sind. Das kann man übrigens ganz leicht auf der sauberen feuchten Hand testen.
Hier hat mich die Pinselseife wirklich überrascht. Die Pinsel waren total schnell sauber und der Geruch ist himmlisch (erinnert mich an meine Lemon butter cuticle cream von Burt´s Bees - hab ich übrigens letztens für 7,95€ bei Douglas gesehen).
Wenn der Pinsel endgültig sauber ist kann man sanft Wasser rausdrücken und ihn dann zum Trocknen hinlegen.
Ich lege die Pinsel immer auf die Waschmaschine und zwar so, dass der Kopf vorne übersteht. Die großen Pinsel werden von mir kurz mit Küchenrolle umwickelt, aber wenn das Papier dann nass ist entferne ich es wieder und lass die Pinsel dann wie die Anderen an der Luft trocknen. Bisher hat immer eine Nacht ausgereicht um die Pinsel am nächsten Tag wieder benutzen zu können.

Fazit: Verdammt! Ich hatte gehofft, dass das Babyshampoo ausreichen würde, aber nun weiß ich, dass die Reinigung mit der Pinselseife enfach viel schneller geht. Wirklich sehr viel schneller. Ich bin begeistert. Jetzt hoff ich, dass die Seife ergiebig ist und noch lange hält.

Es gibt von Douglas jetzt auch eine Pinselseife die preiswerter ist und ich glaube Kosmetik Kosmo bietet auch eine an, aber ob man mit denen dann auch Zeit sparen kann ist unklar.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen!!!! 

Übrigens fällt ein Pinsel bei der Tiefenreinigung immer negativ auf!!! Er haart wie verrückt. Eigentlich ist das ja ein super Ergebnis (1 Pinsel von so vielen haart), aber dieser Pinsel macht mich wütend :( Es geht um den Sigma SS224 - eigentlich ein toller Blendepinsel :( Ich hab sogar 2 davon, aber um sie zu bestrafen benutze ich die Beiden nicht mehr so häufig ;)
 Ich hoffe der Beitrag war ein wenig interessant für euch. Ich werde demnächst auch mal meine Lieblingspinsel vorstellen und auch noch einen kurzen Bericht über die Zwischenreinigung schreiben!

Kommentare:

  1. Hey!

    Die Kekse hab ich bei Rewe gefunden. Sie kosten immer so um die 2,70 Euro und sind total lecker! Sehr zu empfehlen! :)

    GLG
    Nani

    http://blog.hibbyaloha.de/

    AntwortenLöschen
  2. Bei dir haben sich ja schon ordentlich Pinsel angesammelt! Wow! Also ich verwende weiterhin Shampoo..bin irgendwiew zu geizig. Ich hab auch irgendwo gelesen, die Pinselseifen sollen angeblich die Pinsel austrocknen und spröde machen???? Irgendwelche Leute schwören auch auf "normale" Seife (also Kernseife oder sowas...)
    Da ich ja eh nicht sooo teure Pinsel hab und meine bis jetzt noch nicht zickig auf Shampoo reagiert haben, bleib ich erstmal dabei...werden eigentlich auch wieder recht sauber..

    AntwortenLöschen
  3. Ja, echt nich shclecht wieviele es schon sind...wenn man bedenkt, dass ich erst Ende 2009 meine ersten Pinsel bekommen hab :D
    Also ich find, dass ich die Pinsel viel mehr beanspruche wenn ich sie mit Shampoo wasche, aber ich werd wohl auch wechseln. Manche machen ja auch ne Ölkur, aber das möchte ich nicht...

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ziemlich viele Pinsel! :D Die Pinselseife will ich mir auch bald holen.

    Die Farben der Nagellacke werde ich in den nächsten Tagen mit Fotos auf meinem Blog bekannt geben. :)

    Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen